NY plakat 1Die Liedertafel Neustadt wirkt am 18. Januar 2016 bei dem Jenkins-Konzert „The Armed Man – A Mass for Peace“ in der Carnegie Hall in New York mit

Die Liedertafel hat über die New Yorker Konzertagentur DCINY (Distinguished Concerts International New York City) die Einladung erhalten, am Montag, den 18.01.2016 (Martin Luther King Day) bei einem Konzert in der Carnegie Hall in New York zusammen mit einem großen, internationalen Chor (ca. 400 Mitwirkende) die Friedensmesse „The Armed Man – A Mass for Peace“ von Karl Jenkins mitzusingen.

NY plakat 3
Der Martin Luther King Day ist ein US-amerikanischer
nationaler (arbeitsfreier) Gedenk- und Feiertag für den im Jahre 1968 ermordeten Friedensnobelpreisträger und Bürgerrechtler Martin Luther King, der seit 1986 jeden dritten Montag im Januar begangen wird mit vielen kulturellen und wohltätigen Veranstaltungen in ganz USA. Die Carnegie Hall veranstaltet jedes Jahr an diesem Gedenktag ein Konzert, jetzt schon seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit Karl Jenkins, der auch als Composer-in-Residence anwesend sein wird. Für die Konzerte werden auch immer internationale Chöre gesucht, die bereits Jenkins-Werke gesungen haben. Auf die Liedertafel aufmerksam geworden ist die amerikanische Konzertagentur wohl durch das gemeinsame Gedenk- und Versöhnungskonzert der Liedertafel mit den beiden Partnerchören aus Neustadts Partnerstädten Lincoln und Mâcon am Volkstrauertag 2014 im Saalbau Neustadt, bei dem zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren diese Jenkins-Friedensmesse aufgeführt wurde.

Wie die Liedertafel wurden auch die beiden Partnerchöre Lincoln Choral Society und Cantoria Mâcon eingeladen und werden in New York mit dabei sein.

Der Web-Link zu den Bildern des 2015-Jenkins-Konzerts am Martin Luther King Jr. Weekend in der Carnegie Hall in New York http://www.dciny.org/gallery-2015/ vermittelt einen Eindruck von der Veranstaltung mit ihrem interkulturellen Charakter als Beitrag zur Schaffung von Frieden und Verständigung zwischen den Völkern und Kulturen. Hier die Ankündigung des Konzerts im Januar 2016 auf den Internetseiten der Konzertagentur DCINY und der Carnegie Hall New York:

http://www.carnegiehall.org/Calendar/2016/1/18/0700/PM/The-Music-of-Karl-Jenkins/  

http://www.dciny.org/concerts/the-music-of-karl-jenkins-a-concert-for-peace/

Der Zeitplan der DCINY sieht minimal 5 Tage vor mit Halbtags-Proben samstags, sonntags und montags, gefolgt von dem Konzert am Montagabend. Die Reisegruppe der Liedertafel wird jedoch den Aufenthalt auf 1 Woche von Dienstag bis Dienstag verlängern, damit auch noch Zeit bleibt für die Eingewöhnung sowie das kulturelle und touristische Rahmenprogramm. Fixpunkte sind hierbei außer der obligatorischen Stadtrundfahrt der Besuch einiger touristischer Highlights. Bisher geplante Aktivitäten sind der Besuch des One World Observatory – zusammen mit unseren Freunden aus Lincoln und Mâcon, und der Besuch einer Opernaufführung in der Metropolitan Opera – der „Met“ – für Chorsänger mit eigener Bühnenerfahrung bezüglich Opernaufführungen auch ein „must“.

Absoluter Höhepunkt wird jedoch das Konzert selbst am Montagabend in der Carnegie Hall sein. Nach mehreren gemeinsamen Proben aller beteiligten Chöre werden die Neustadter Liedertafel und die beiden Partnerchöre aus Neustadts Partnerstädten Lincoln und Mâcon zusammen mit ca. 300 – 400 weiteren Chorsängern aus 15 Chören weltweit auf der Bühne der Carnegie Hall stehen. Die Chancen stehen gut, beim anschließenden gemeinsamen Dinner aller Konzert-Teilnehmer mit dem Komponisten der Friedensmesse, Karl Jenkins, selbst in Kontakt zu kommen.

Wer den Reiseverlauf der Liedertäfler in New York mit verfolgen möchte:

Die Liedertafel-Sängerin Kirsten Boller hat auf liedertafelnewyork.wordpress.com einen Blog angelegt, wo sie während der Reise  immer wieder Bilder, Texte und Sonstiges posten wird. Der Link kann gerne auch an andere weitergegeben werden. Wenn man dieser Seite „folgen“ will, muss man den entsprechenden Knopf rechts unten anklicken und sich dann mit seiner E-Mail-Adresse eintragen; dann bekommt man auch immer Nachricht über Ergänzungen.